Es war ein sehr spannender Wettbewerb mit vielen schönen Naturgärten.
Die Jury hat jeden einzelnen Garten nach 15 identischen Kriterien bewertet. Nun steht das Ergebnis fest.
Die Preisverleihung findet am Dienstag, 17.09.2024 gemeinsam mit der Preisverleihung Stadtradeln statt.
Hier schon einmal die drei Erstplatzierten:
Die ersten drei Plätze waren extrem eng beisammen

Wir gratulieren!

Herzlichen Glückwunsch

1. Platz

Franz Schattmann

Ein abwechslungsreiches Gartenreich

Ein sehr schöner, vielfältiger Garten, der alle überzeugt hat.



Neben einem großen Nutzgarten fühlen sich hier auch Blindschleichen, und Fledermäuse mit entsprechendem Unterschlupf wohl.



Auch Lurche haben ihr Habitat.

Herzlichen Glückwunsch

2. Platz

Karin Croissant

Ein Paradies für Biodiversität

Ein fast mustergültig angelegter Naturgarten. Lediglich ein Teich fehlt noch

Herzlichen Glückwunsch

3. Platz

Renate Nowak

Wunderbarer, alter Baumbestand

Ein herrlicher Baumbestand!



Hier gibt es sogar genügend Platz, um eine Wiese abzumagern.





Danke an das tolle Wettbewerbs-Team

Ein toller Wettbewerb ist nur so gut, wie das Team, das ihn veranstaltet. Wir danken deshalb ganz herzlich unserer Jury Silke Bödinger, Stefan Mayer, Adolf Monninger, Helena Sommer, Katrin Stöhr-Klein, Manfred Stotz sowie der Wettbewerbsorganisation Katrin Stöhr-Klein.

Bei unserem Wettbewerb war was los!

08. Juli 2024

Familie Hofmann

Ein zweigeteiltes Gartenparadies, das jede Menge Platz bietet:
Teich, Totholz-Lebensturm, Nutzgarten, diverse Futterstellen, Vogelhäuser und Regenwassernutzung in dem einen Gartenabschnitt.
Der Hangbereich mit Natursteinmauern, altem Baumbestand und sogar einem Brennnesselbeet für Schmetterlinge bietet jede Menge Versteck- und Nistmöglichkeiten für Tiere.

04. Juli 2024

Familie Schickner

Ebenfalls ein schönes Beispiel, wie auch auf kleinerer Fläche Natur- und Nutzgarten harmonisch kombiniert werden können.
Ein schon älterer Baum- und Buschbestand schenkt schattige Plätzchen zum gemütlichen Verweilen. Die Wiesenfläche bietet allerlei Insekten Nahrung.
Auch im Hausbestand kann die Regenwassernutzung mittels Zisterne optimiert werden.

03. Juli 2024

Familie Deigner

Ein weiteres Beispiel eines noch jungen Gartens, der schon eine Menge an Biodiversität zu bieten hat!
Mit Molchen im Teich, Blühwiese, Igelversteck, verschiedenen Kompostmöglichkeiten, Benjeshecke und Trockenmauern gibt es eine Menge an möglichen Lebensräumen und Verstecken für die Tierwelt. Und Platz für einen Nutzgarten gibt es auch noch 🙂

02. Juli 2024

Familie Böthführ

Auch in Eibensbach findet man so manches Gartenparadies!
MIt vielen liebevoll angelegten Nischen und Themenbereichen wartet dieser Garten auf. Viele Natursteinmauern sorgen für Versteckmöglichkeiten für Tiere, ebenso wie zahlreiche Instektenhotels. Der Nutzgarten in Hochbeeten lädt die Bewohner zum Naschen ein.

02. Juli 2024

Familie von Olnhausen

Auch in Frauenzimmern hatten wir einen Teilnehmergarten zu bewerten.
Hinter der natürlichen Garteneinfassung aus Büschen und Bäumen verbirgt sich ein großer Garten mit allerlei Versteckmöglichkeiten, einem großen Teich und liebevoll arrangierten Ecken zum Verweilen. Der Nutzgarten lädt zum Naschen ein.

02. Juli 2024

Ein bisschen Werbung darf auch mal sein…

Es kommt bei einem Naturgarten auch auf das Zusammenspiel der Standorte und Pflanzen und auch der Nachbarpflanzen an.
Wer hier ein bisschen professionelle Hilfe für die eigene Umsetzung sucht, findet diese HIER auf dieser Homepage 🙂
aber auch bei folgenden Vereinen und Institutionen
– NABU e.V. (www.nabu-gueglingen.de)
– Naturgarten e.V. (www.naturgarten.org)
– Naturpark Stromberg-Heuchelberg (quasi vor der Haustüre oder im Netz unter www.naturpark-stromberg-heuchelberg.de)
– Tausende Gärten, Tausende Arten (www.tausende-gaerten.de), der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V.
– beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (www.demonstrationsbetriebe.de)

Die Liste ist nicht abschließend und Gartenbaubetriebe, die sich auf die Anlage von Naturgärten spezialisiert haben, gibt es auch noch.

Bei Fragen einfach melden 🙂

02. Juli 2024

Familie Sommer

Kaum zu glauben, was sich hinter der vielbefahrenen Hauptstraße versteckt…
Ein Garten mit jeder Menge Insektenhotels, Vogel- und Igelhäuschen, versteckten Nischen und einem schönen Nutzgarten.

02. Juli 2024

Familie Kubis

So vielseitig kann ein neu angelegter Garten nach 2 Jahren bereits sein!
Wenngleich ein paar Elemente einfach noch Zeit zum Wachsen brauchen, finden allerlei Tiere schon ein schönes Versteck und gute Nahrungsquellen. Und auch zwei Ingelhäuser sind „in Betrieb“. Neben Vogelhäuschen, Insektentränken und -hotels gibt es im Nutzgarten auch für die zweibeinigen Bewohner einiges zu Naschen.

02. Juli 2024

Alle Teilnehmergärten sind Gewinnergärten!

Nachdem wir gestern die ersten drei Plätze veröffentlicht haben, wollen wir natürlich auch die anderen Teilnehmergärten vorstellen.
Gewinner sind sie nämlich alle!
Zur Preisverleihung am 17. September 2024 werden dann auch alle 11 Teilnehmenden eingeladen. Den Termin können sich schon mal alle 11 vormerken 🙂
Wir veröffentlichen die Teilnehmenden in loser Folge. Gerne können die genauen Ergebniss im persönlichen Login-Bereich eingesehen oder bei mir nachgefragt werden.

01. Juli 2024

Eine nette Idee zur Gartengestaltung

Ein Internetfund mit netter Bastelidee
https://www.swrfernsehen.de/kaffee-oder-tee/kreativ/stuhl-mit-kraeuter-und-duftpflanzen-gestalten-100.html

01. Juli 2024

Die Jury…

wollte ich Ihnen auch nicht vorenthalten:
Es waren dabei: Silke Bödinger, Manfred Stotz, Adolf Monninger, Stefan Mayer und ich 🙂
Ein ganz herzliches Dankeschön für das ehrenamtliche Engagement und die Bereitschaft, einen ganzen Tag mit uns für die Bewertung der angemeldeten Gärten zu verbringen!

25. Juni 2024

Auch schon neugierig???

Die Jury war heute in Güglingen, Frauenzimmern und Eibensbach unterwegs und hat 11 vielfältige, völlig unterschiedliche und alle sehr schöne Gärten begutachten dürfen.
Die einzelnen Jury-Mitglieder geben nun ihre Bewertungen im Portal ein und ab dem 01.07.2024 können dann alle Teilnehmenden die Bewertung ihres Gartens einsehen.
Es bleibt also noch ein bisschen spannend 🙂

20. Juni 2024

Holzgerlingen geht einen anderen Weg…

Während wir das Engagement der Hobby-Gärtnerinnen und -Gärtner untersützen und belohnen möchten, geht die Stadt Holzgerlingen einen anderen Weg:
Auch eine Form von Wettbewerb – unter dem Motto „Wer hat den hässlichsten Schottergarten“ 🙂

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/stuttgart/schottergaerten-schottergarten-wettbewerb-holzgerlingen-garten-klimawandel-artenschutz-100.html

13. Juni 2024

Stadtradeln – auch in Güglingen

In den Kommunen werden wieder fleißig Kilometer gesammelt – Radkilometer!
Auch Güglingen beteiligt sich wieder an der Aktion Stadtradeln vom 21.06. – 11.07.2024.
Wer noch keinem Team angehört, kann gerne im „offenen Team Güglingen“ starten!
Die Anmeldung ist ganz einfach: https://www.stadtradeln.de/gueglingen
Bei Fragen kann man sich gerne an Frau Serina Hirschmann wenden: Tel. 07135/108-69 oder serina.hirschmann@gueglingen.de

11. Juni 2024

Die letzten Vorbereitungen laufen schon….

Nun ist es gar nicht mehr lange hin, in nur 14 Tagen findet der Bewertungstag der Jury statt.
Die ungefähre Besuchszeit der Jury wird den einzelnen Gärtnern und Gärtnerinnen noch mitgeteilt, damit sie nicht den ganzen Tag „auf der Lauer“ liegen müssen 🙂
Wir wünschen allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen weiterhin viel Freude beim Pflegen der naturnahen Gärten und sind gespannt, was für Naturgarten-Prachtstücke uns erwarten.

03. Juni 2024

Bienen schützen….

Nach dem vielen Regen laben sich die Insekten wieder an den Blüten.

Ein interessanter Artiekl, gefunden auf Welt.de:
https://www.welt.de/wissenschaft/article251597324/Bienen-schuetzen-Das-Letzte-das-Wildbienen-brauchen-ist-ein-Insektenhotel.html

03. Juni 2024

Die Wettbewerbsteilnehmer stehen fest!

Mit dem 31.05.2024 ist der Anmeldezeitraum für unseren Naturgartenwettbewerb ausgelaufen.
Es haben sich insgesamt 11 Hobby-Gärtner mit ihren Gärten angemeldet.
Hiervon sind 6 Teilnehmer aus Güglingen, 1 Teilnehmer aus Frauenzimmern und 4 Teilnehmer aus Eibensbach am Start.
Wir freuen uns darauf, diese Gärten mit der Jury am 25. Juni 2024 zu bewerten!

21. Mai 2024

Biotopverbund beim Gemeindeverwaltungsverband Oberes Zabergäu

Wir wurden in der letzten Zeit des Öfteren darauf angesprochen, warum denn die Stadt Güglingen nicht den Biotopverbundplan aktualisiere?
Güglingen war tatsächlich eine der ersten Gemeinden im Landkreis, welche über einen Biotopverbundplan verfügte.
Dieser ist mittlerweile aber definitiv veraltet.
Gemeinsam haben die Gemeinden Güglingen, Pfaffenhofen und Zaberfeld beschlossen, diesen nicht für die Einzelkommunen, sondern gemeinsam im Gemeindeverwaltungsverband Oberes Zabergäu neu aufzulegen. Damit tragen wir der Vernetzung ein großes Stück Rechnung!
Die ersten Evaluierungen sind gemacht, Abstimmungsgespräche geführt – jetzt können wir in die Bürgerbeteiligung gehen!
Am Montag, 24. Juni 2024 beginnt um 19 Uhr in der Wilhelm-Widmaier-Halle in Pfaffenhofen die erste gemeinsame Bürgerinformation.
Sie sind herzlich eingeladen!

21. Mai 2024

Noch 10 Tage Bewerbungsfrist

Wie die Zeit doch läuft… die Bewerbungsfrist endet schon in 10 Tagen.
Ich freue mich, dass für den Wettbewerb schon im ersten Jahr zahlreiche Bewerbungen eingegangen sind!
Die Tier- und Pflanzenwelt freut sich über Verbindungen, die mit Hilfe der privaten Flächen geschaffen werden!
Und die Teilnehmer können sich über schöne Preise freuen.

14. Mai 2024

Starkregen – auch bei uns ein immer größer werdendes Thema

Der gestrige Tag hat wieder einmal gezeigt, wie schnell die Wetterlage umschlagen und partiell ein Starkregenereignis eintreten kann.
Während Teile der Gemarkung regelrecht überflutet wurden, blieb es an anderer Stelle nahezu trocken.
Pflanzungen wie Hecken, Bäume, Büsche oder auch schlicht Gras und Stauden halten die Erde beim Starkregen dort, wo sie hingehört.
Wohingegen versiegelte Flächen den Wassermassen noch mehr Tempo und Kraft verleihen.
Es macht deutlich, wie wichtig die Mitarbeit jedes einzelnen in diesem Bereich ist.
Zum Eigenschutz und auch um die technischen Einrichtungen in ihrer Funktionalität zu erhalten.
Die Starkregengefahrenkarten der Stadt Güglingen sind mittlerweile online:
https://www.gueglingen.de/website/de/wohnen-wirtschaft/umwelt-und-natur/starkregenrisikokarte

07. Mai 2024

Mähfreier Mai

Ein sehr interessanter Artikel zum Thema „Aktion mähfreier Mai“, gefunden auf Nationalgeographic.de

https://www.nationalgeographic.de/umwelt/2024/04/ein-monat-ohne-rasenmaeher-was-der-maehfreie-mai-bringt-garten-pflege?utm_source=pocket-newtab-de-de

29. April 2024

Die Jury freut sich schon auf die Begehungen

Die erste Woche des Anmeldezeitraums ist schon vorbei…
Es freut die Jury und mich sehr, dass schon einige Gartenbesitzer ihre Anmeldung abgegeben haben –
aber natürlich freuen wir uns sehr auf weitere Anmeldungen!
Ich bin mir sicher, in Güglingen, Frauenzimmern und Eibensbach gibt es das ein oder andere Gartenschmuckstück das noch auf seine Anmeldung wartet.
Und es gibt wirklich schöne Preise zu gewinnen!
Bei Fragen einfach anrufen oder eine Email schreiben 🙂

23. April 2024

Der Bewerbungszeitraum läuft

Wenn es die Tage auch richtig kalt war (die „Pusteblume“ war heute morgen von Frost umhüllt) und man es kaum glauben mag, dass man letzte Woche noch im Garten werkeln konnte….
Die Bewerbungsfrist läuft und ich freue mich sehr, dass die erste Bewerbung direkt am Starttag eingegangen ist!
Ein Wettbewerb lebt natürlich von den Teilnehmern – daher bin ich sehr gespannt und freue mich auf die nächsten Bewerbungen.
Auch ganz klassisch, quasi oldschool kann man sich bewerben, ein Anruf genügt und ich trage die erforderlichen Daten gerne ein.

15. April 2024

Nur noch eine Woche bis zum Wettbewerbsstart

Die Zeit bis zur Bewerbungsfrist läuft…
In einer Woche ist die Seite online und die Bewerbungsbogen stehen zum Download bereit.
Schauen Sie sich diese gerne in Ruhe an, ab Dienstag, 23.04.2024 können evtl. noch offene Fragen gerne geklärt werden.

08. April 2024

In 2 Wochen startet die Bewerbungsfrist

Der Wettergott meinte es gut die letzten Tage, das warme Wetter hat zum Werkeln im Garten eingeladen und die Pflanzen so richtig zum Wachsen angeregt.
Die Bewerbungsfrist für den Naturgartenwettbewerb „Hier brummt’s“ startet in 2 Wochen.
Gerne könnt ihr euch die vielen Infos hier auf der Seite bereits vorab anschauen, vielleicht findet sich auch noch der ein oder andere Tipp.
Ich freue mich auf die eingehenden Bewerbungen!

26. März 2024

Frohe Ostern

Die Feiertage stehen vor der Tür und „Hier brummt’s“ wünscht Frohe Ostern!
Oster-/Urlaubsbedingt bin ich von 29.03. – 05.04.2024 nicht im Haus,
ab dem 08.04.2024 stehe ich bei Fragen gerne wieder zur Verfügung.
Und dann ist es auch gar nicht mehr weit, bis die Anmeldungen eingereicht werden können 🙂

24. März 2024

Palmmarkt in Güglingen

Heute findet in Güglingen der Palmmarkt statt und gerade lichtet sich auch der Himmel wieder 🙂
Also raus und besucht uns – GVV-Klimaschutzmanagerin Serina Hirschmann und mich – von 14 bis 17 Uhr in der Mediothek.

19. März 2024

Interessante Videos SWR-Marktcheck auf Youtube

Das Netz bietet einige Ideen und Vorschläge, so auch bei SWR-Marktcheck auf Youtube:
So werden z.B. einmal 3 Familien bei der Neuanlage ihrer Gärten über ein Jahr hinweg begleitet

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Oder auch wie im kleinsten Garten ein Teich mittels Zinkwanne gestaltet werden kann

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Darüber hinaus finden sich noch zahlreiche weitere interessante Videos rund ums Thema Garten

18. März 2024

Vorbereitungen für das Gartenjahr

Die Tage werden länger, die Temperaturen angenehmer, da steigt die Lust im Garten „zu werkeln“.
Schauen Sie sich doch mal die zahlreichen Gartentipps an, die Sie hier auf der Homepage finden.
Von allgemeinen Infos zur Anlage eines Naturgartens über mögliche Fassaden- und Dachbegrünungen, Weganlagen oder auch das Thema Wasser im Garten, Nistkästen für Vögel und Fledermäuse und nicht zuletzt eine Auswahlhilfe für Pflanzen etc. sind zu finden.

11. März 2024

Bald ist es soweit

In 6 Wochen ist es soweit…
Dann beginnt die Anmeldefrist für die Teilnahme am Naturgartenwettbewerb „Hier brummt’s“!
Wir sind schon alle sehr gespannt auf die Anmeldungen.
Bis dahin freuen wir uns an den ersten Farbtupfern im Garten, auch wenn die Sonne mal nicht so schön scheint wie heute.

04. März 2024

Interessanter Artikel zum Thema naturnahe Gärten

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/vermischtes/id_100354582/mehr-wildnis-wagen-privatgaerten-koennen-naturparadies-werden.html

21. Februar 2024

Naturgartenwettbewerb

Wir freuen uns, dass Güglingen dieses Jahr dabei ist beim Naturgartenwettbewerb!
Bewerbungszeitraum ist von 22.04.2024 bis 31.05.2024 und wir sind gespannt auf die hoffentlich zahlreichen Anmeldungen!
Es gibt nicht nur tolle Preise zu gewinnen, sondern auch viele Tipps und Tricks für die Gestaltung eines naturnahen Gartens!
Reinschauen lohnt sich!

Was ist ein
Naturgarten?

Ein Naturgarten unterscheidet sich von einem Garten im klassischen Sinne durch diese zentralen Prinzipien.

1. Einheimische Wildpflanzen

Durch die bevorzugte Verwendung von einheimischen Wildpflanzen bieten wir einer Vielzahl einheimischer Tierarten Nahrung und Lebensraum.

2. Dynamik und Veränderung

Im Naturgarten denken wir nicht in starren Beeten sondern in dynamischen Lebensräumen. Lebendige Vielfalt und Veränderung sind erwünscht.

3. Funktionsflächen als Lebensräume

Funktionsflächen wie Wege, Mauern, Wände, Bänke oder Trockenmauern bauen wir immer so, dass sie nicht nur uns Menschen, sondern auch möglichst vielen Tieren und Pflanzen Lebensraum bieten.

4. Strukturvielfalt

Ein Naturgarten bietet durch Strukturvielfalt unterschiedlichen Arten verschiedenste Teillebensräume. So können Totholzhaufen, Sandlinsen oder Lesesteinhaufen wertvoller Bestand eines Naturgartens sein.

Mehr Infos zu Naturgärten

In dieser Broschüre finden Sie praktische Tipps für die Anlage eines Naturgartens.
Mit diesem Flyer können Sie auch andere für die Teilnahme am Wettbewerb begeistern.
Hier haben wir weitere Informationen rund um das Thema naturnahes Gärtnern für Sie zusammengestellt.
Hier finden Sie Informationen zu den Elementen eines Naturgartens

Mehr Informationen

Träger der Plattform

Träger der Plattform Träger der Plattform

Mit Unterstützung der Stiftung Naturschutzfonds gefördert aus zweckgebundenen Erträgen der Glücksspirale.