Es war ein sehr spannender Wettbewerb mit vielen schönen Naturgärten.
Die Jury hat jeden einzelnen Garten nach den 15 Kriterien bewertet.
Nun steht das Ergebnis fest.

Wir gratulieren!

Herzlichen Glückwunsch

1. Platz

Rolf und Waltraud Marquardt (72,33 Punkte)

Gewinner-Garten überzeugt durch Biotop-Vielfalt

Der Garten von Familie Marquardt weist eine hohe Vielfalt verschiedener Biotoptypen auf, besitzt eine sehr durchdachte Einteilung und setzt die verschiedenen Gartenthemen gut um. Auf dem Grundstück lebt es an allen Ecken und Enden - die verschiedenen Bereiche im Garten sind ökologisch hochwertig gestaltet und weisen eine hohe Tier- und Pflanzenvielfalt auf. Hervorzuheben sind ein kleiner Tümpel für Amphibien sowie ein größerer Schwimmteich, welcher von einer Vielzahl an Schwalben zur Wasserversorgung angeflogen wird. Familie Marquardt hat eine geräumige Wildbienen-Nisthilfe in ihren Garten integriert und an der Hausfassade mehrere Mauersegler-Nistkästen angebracht, welche seit mehreren Jahren bewohnt sind. Zusätzliche Biotop-Elemente sind ein Komposthaufen, Obstbäume, ein Totholzzaun sowie eine von Weiden umrankte Garage.

Herzlichen Glückwunsch

2. Platz

Hans-Martin König (63,00 Punkte)

Naturmauer als Vorzeige-Biotop

Familie König hat sich bewusst für die Anlage eines Naturgarten entschieden, was durch die hohe Vielfalt einheimischer Sträucher und Bäume sichtbar wird. Eine Besonderheit ist die schöne Wildhecke, welche den Garten in unterschiedlicher Höhe umgibt. Insgesamt weist der Garten einen hohen Flächenanteil naturnaher Strukturen auf und bietet z.B. durch die Natursteinmauer viele Nist- und Unterschlupfmöglichkeiten für Insekten. Ein breites Spektrum heimischer Blühpflanzen rundet das Angebot für unsere Flora und Fauna ab.

Herzlichen Glückwunsch

3. Platz

Susanne + Heinrich Pfeiffer-Gußmann (62,00 Punkte)

Große Leidenschaft für Naturgärtnern

Die Jury befand den Garten von Familie Pfeiffer-Gußmann als einen optisch sehr schönen und insbesondere naturnah angelegten Garten. Die Gewinner des 3. Platzes verfügen über großes Wissen beim Thema Naturgarten und in ihrem Garten zeigt sich die Leidenschaft für die Natur und das Gärtnern. Eine große Vielfalt heimischer Gehölze und Wildblumen sowie Biotop-Elemente wie eine langgezogene Trockenmauer und ein Komposthaufen sind vorhanden. Sonnige, halbschattige und schattige Bereiche wechseln sich ab und erzeugen eine hohe räumliche Dichte verschiedener Lebensräume für viele Tier- und Pflanzenarten.

Danke an das tolle Wettbewerbs-Team

Ein toller Wettbewerb ist nur so gut, wie das Team, das ihn veranstaltet. Wir danken deshalb ganz herzlich unserer Jury Norbert Heumüller, Jens Farin Kariko, Peter Koesling, Klaus Lüth, Nicole Riethmüller, Christa Tesch sowie der Wettbewerbsorganisation Simone Ehinger und Yannick Mauch.

Bei unserem Wettbewerb war was los!

26. August 2022

Der schönste Naturgarten Herrenbergs steht fest

Die Sieger des Naturgartenwettbewerbs „Hier brummt’s“ 2022 der Stadt Herrenberg stehen fest. Die Jury hat unter den 15 gemeldeten Gärten die herausragendsten ausgewählt. Am Sonntag, den 18. September 2022 um 15 Uhr werden die Urkunden und Preise am Streetlife Festival durch Vertreter*innen der Jury und der Stadtverwaltung überreicht. Hierzu laden wir die Gewinner*innen sowie alle Teilnehmenden sowie Interessierten herzlich ein.

Platz 1: Rolf und Waltraud Marquardt
Preis: Stadtgutschein im Wert von 300€

Platz 2: Hans-Martin König
Preis: Stadtgutschein im Wert von 200€

Platz 3: Susanne und Heinrich Pfeiffer-Gußmann
Preis: Stadtgutschein im Wert von 100€

„Ich bedanke mich herzlich bei allen, die an unserem Wettbewerb teilgenommen haben“, sagt Simone Ehinger, Landschaftsplanerin bei der Stadt Herrenberg. „Unsere Jury hat wunderbare Gärten gesehen und sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Jeder einzelne Naturgarten ist ein Gewinn für die Artenvielfalt und für uns Menschen. Die zahlreichen Naturgärten machen Herrenberg attraktiv und lebenswert. Dafür sage ich allen Gewinnerinnen und Gewinnern, allen Teilnehmenden und auch allen anderen Menschen mit Naturgarten ganz herzlich Danke!“

15. August 2022

Dank an alle Naturgärtnerinnen und -gärtner

Wir danken allen teilnehmenden Gärten. Wir konnten kleine Juvele in der Innenstadt sehen, vielfältige Gärten in den Stadtteilen, große und kleine Gärten, Gärten mit Wiesen, Teichen, Obstbäumen, Trockenmauern und mit einer breiten Pflanzenvielfalt. Das Motto des Wettbewerbs wurde bei allen Gärten schönstens erfüllt und wir konnten auch bei uns in Herrenberg und Stadtteilen überall feststellen: „Hier brummt´s“.

Leider dauert die Bewertungsphase und die Bekanntgabe der Gewinnergärten noch etwas länger – wir bitten um Geduld, genießen Sie solange die Urlaubs- und Sommerzeit.
(Foto der Fam. Mozer aus einem Teilnehmergarten in Haslach: Blaue Holzbiene).

27. Juli 2022

Tolle Gärten beim Jury-Besuch

Die Jury-Mitglieder konnten am Bewertungstermin tolle, spannende und vielfältige Gärten besichtigen – vielen Dank an alle Teilnehmenden! (Auf dem Foto: Jury bei der Bewertung in einem Garten in Herrenberg – Farin Kariko vom OGV Herrenberg, Peter Koesling von TuG, Christa Tesch vom interkulturellen Gemeinschaftsgarten). Jetzt läuft die Bewertungsphase noch bis zum 14.08.2022. Danach sind die Bewertungen für die teilnehmenden Gärten einsehbar. Bleiben Sie gespannt auf die Preisvergabe.

Jury besucht Gärten der engeren Auswahl

21. Juli 2022

Jury besucht Gärten der engeren Auswahl

Wir freuen uns über 16 Gärten, die am Sonntag, 24.07.2022 von der Jury begangen und bewertet werden. Dabei sind Gärten aus fast allen Teilorten. Die Jury wird in zwei Gruppen jeweils 8 Gärten besuchen, sodass wir den Teilnehmerkreis auf 16 erweitern konnten. Die Jury wird ca. von 10:00 – 18:00 Uhr unterwegs sein, für die Online-Bewertung stehen im Anschluss drei Wochen Zeit zur Verfügung.

Mehr als 15 Bewerbungen eingegangen!

19. Juli 2022

Mehr als 15 Bewerbungen eingegangen!

Wir freuen uns über die rege Teilnahme am Naturgartenwettbewerb aus fast allen Stadtteilen!
Die ersten 15 Bewerbungen kommen automatisch in die engere Auswahl – mittlerweile sind mehr als 15 Bewerbungen eingegangen und die Teilnehmergärten für die Jury-Begehung am Sonntag stehen somit fest.
Unter allen weiteren Teilnehmer werden verschiedene Sachpreise verlost.

Seien Sie dabei!

06. Juli 2022

Seien Sie dabei!

Bewerben Sie sich jetzt und kommen Sie in die engere Auswahl! Die ersten 15 Bewerbungen kommen automatisch in die engere Auswahl und werden am Vor-Ort-Termin durch die Jury begangen. Wir freuen uns über die ersten Anmeldungen zum Naturgarten-Wettbewerb.

Unter allen Bewerbern werden verschiedene Sachpreise verlost.

Durch die Begrenzung auf 15 Gärten wird die Orts-Begehung und der Aufwand für unsere ehrenamtlich engagierte Jury an einem Tag untergebracht. Die Jury wird in zwei Gruppen unterwegs sein.

Was ist ein
Naturgarten?

Ein Naturgarten unterscheidet sich von einem Garten im klassischen Sinne durch diese zentralen Prinzipien.

1. Einheimische Wildpflanzen

Durch die bevorzugte Verwendung von einheimischen Wildpflanzen bieten wir einer Vielzahl einheimischer Tierarten Nahrung und Lebensraum.

2. Dynamik und Veränderung

Im Naturgarten denken wir nicht in starren Beeten sondern in dynamischen Lebensräumen. Lebendige Vielfalt und Veränderung sind erwünscht.

3. Funktionsflächen als Lebensräume

Funktionsflächen wie Wege, Mauern, Wände, Bänke oder Trockenmauern bauen wir immer so, dass sie nicht nur uns Menschen, sondern auch möglichst vielen Tieren und Pflanzen Lebensraum bieten.

4. Strukturvielfalt

Ein Naturgarten bietet durch Strukturvielfalt unterschiedlichen Arten verschiedenste Teillebensräume. So können Totholzhaufen, Sandlinsen oder Lesesteinhaufen wertvoller Bestand eines Naturgartens sein.

Mehr Infos zu Naturgärten

In dieser Broschüre finden Sie praktische Tipps für die Anlage eines Naturgartens.
Mit diesem Flyer können Sie auch andere für die Teilnahme am Wettbewerb begeistern.
Hier haben wir weitere Informationen rund um das Thema naturnahes Gärtnern für Sie zusammengestellt.
Hier finden Sie Informationen zu den Elementen eines Naturgartens

Träger der Plattform

Träger der Plattform Träger der Plattform

Mit Unterstützung der Stiftung Naturschutzfonds gefördert aus zweckgebundenen Erträgen der Glücksspirale.